Weine, Spirituosen, Feinkost und Geschenkideen

Vor Ort in Königsbrunn bei Augsburg und zur Lieferung in ganz Deutschland

P.+ P. Rot VDP. Gutswein 2021

Weingut Graf Neipperg, Württemberg

Beschreibung:
Der kräftige unter den Neuen. Schöne dunkle Aromen, Schokolade, Gewürze und Brombeere. Bewusst mit einem kleinen Teil Restzucker versehen, ist Dieser ein sehr ausgewogener Wein. Die tollen Aromen finden sich am Gaumen wieder. Trinkspaß garantiert.
Toll eingebundenes Holz, angenehme Tannine, eine volle dunkle Frucht, einfach zum Genießen.

Serviervorschlag:
Ideal zu Steaks, dunklerem Fleisch, als Partner zu Käse oder als
Abrundung eines schönen Tages.

Wissenswertes:
Seit über 750 Jahren ist das Haus NEIPPERG dem Weinbau verbunden. Mit den P.+P. Cuvées übernimmt eine Generation das Kommando, welche sich in der Ausstattung der Flaschen und im Stil der Weine widerspiegelt.
Das Erbgrafenpaar Paula und Philipp zu Neipperg hat diese neue Serie kreiert. Sie soll auf unkomplizierte Weise den Trinkspaß an regionalen Weinen vermitteln.

8,90 inkl. MwSt.

Enthält 19% MwSt.
Inhalt: 0,75 L (Grundpreis: 11,87 / 1 L)
zzgl. Versand

Nicht vorrätig

So erhalten Sie Ihre Bestellung

Am Ende des Bestellvorgangs können Sie entscheiden, wie Sie die Ware erhalten möchten

Abholung im Laden

Sie können Ihre Bestellung fertig zusammengestellt in unserem Geschäft abholen.

Persönliche Lieferung

Ab einem Bestellwert von 85 Euro liefern wir die Ware in Königsbrunn persönlich.

Versand

Innerhalb Deutschlands können wir Ihnen Ihre Bestellung gegen eine Versandgebühr mit DPD zusenden. Ab 90 Euro Bestellwert liefern wir versandkostenfrei.

Weitere Informationen

Produktgruppe

Wein

Herkunftsland

Deutschland

Anbauregion

Württemberg

Hersteller

Graf Neipperg

Kategorie

Rotwein

Rebsorte

Cuvèe (Lemberger, Spätburgunder, Merlot)

Klassifizierung

Deutscher Qualitätswein (QbA)

VDP-Klassifikation

VDP.GUTSWEIN

Geschmack

trocken

Alkoholgehalt

13,5% Vol.

Restzucker

3,80 g/l

Säure

6,30 g/l

Trinktemperatur

10 -12°C

Verschlussart

Schraubverschluss

Ausbau

Edelstahltank und großes Holzfass

Spezialität

Vegan

Größe

0,75 l

Allergenhinweis

enthält Sulfite

Haltbarkeit

ca. 2025

Unternehmeradresse

Gräflich von Neippergsche Hauptverwaltung, Schlossstraße 12, D- 74193 Schwaigern

Über den Hersteller

Weingut Graf Neipperg

Die (Wein-)Geschichte des Hauses Graf Neipperg könnte ohne Zweifel Bücher füllen. Teilweise sind die noch heute bewirtschafteten Weinberge seit 1248 im Besitz der Familie. Außerdem wird den Neippergs nachgesagt, dass sie den Lemberger im 18. Jahrhundert nach Deutschland gebracht haben – das ist nicht nur Historie, sondern auch ein wenig Verpflichtung. Und der kommt man im Haus nach. Lemberger ist mit einem Drittel der Rebfläche die Nummer 1 im Weingut, gefolgt von Riesling und Spätburgunder. Aber auch der Muskateller spielt eine besondere Rolle im Haus Neipperg, seit 1658 wird er nachweislich im Gut an- und ausgebaut, inzwischen von Kellermeister Bernd Supp. Ein sehr sympathisches Zitat von Inhaber Karl-Eugen Erbgraf von Neipperg sei noch angefügt. Weinmachen vergleicht er lachend mit Kindererziehung: „Auch das kann danebengehen.“ Das klingt wahrlich nicht nach verstaubtem Hochadel. (Gault&Millau)

Die Weine vom Weingut des Grafen Neipperg werden im internationalen Stil ausgebaut und reifen seit jeher in den gewaltigen Holzfässern im Schlosskeller. Die Devise des Weinguts lautet „Qualität statt Quantität“. Die Flaschenproduktion liegt bei rund 180 000 Flaschen. Die angebauten Rebsorten sind Lemberger, Riesling, Spätburgunder, Rivaner, Muskateller, Traminer, Merlot, Syrah, Weissburgunder und Trollinger.

Welche Qualität die Weine des Weingut des Grafen Neipperg bieten beweisen auch unzählige Auszeichnungen: Erst kürzlich wurde das Weingut des Grafen Neipperg vom Weinführer Gault & Millau deutschlandweit zum „Aufsteiger des Jahres“ ernannt.

Mitglied des VDP – Der Verband Deutscher Prädikatsweingüter e. V.
(VDP) ist eine Vereinigung von rund 200 Weingütern in Deutschland, der sich für verbindliche Qualitätsstandards und – seit 1990 – auch für die ökologische Bewirtschaftung der Weingüter seiner Mitglieder einsetzt.

Produktempfehlungen

Titel

Nach oben